Wandern

Wanderslust

Wenn Sie sich nur nach dem Essen die Beine vertreten wollen, dann machen Sie doch einen Sparziergang zur Hundskirche oder zum Schloß Kreuzen. Das sind die idealen Ziele für einen Ausflug mit der Familie.

Wer es ein wenig abenteuerlich möchte, der schlägt sich durch den Koflachgraben entlang des Kreuzenbachs. Dafür werden Sie mit den herrlichen Eindrücken einer unberührten Klamm belohnt.

 

Gipfelsturm

Wanderkarte 

Bei so vielen Gipfeln fällt die Auswahl schwer. Am besten Sie beginnen einmal mit den nahegelegenen Tschekelnock und Kabesnock.

Nock bedeutet, dass es sich um sanft ansteigende Berge handelt, die leicht zu begehen sind. Die Gipfel sind hier keine Grate sondern eben "Nockerln"

 

Hundskirche

Hundskirche 

Eine 13 m hohe, senkrechte Kalkwand mit eingemeißelten Symbolen (Kirche, Turm, Schnecke, Schlange und Hund)die als Betplatz der Protestanten diente. Den Namen verdankt sie wahrscheinlich dem Jesuitenpater Peter Cornelius Hondt(Hund). Folgende Bedeutung der Zeichen wird angenommen: Trotz der schlangengleichen Falscheit des Kaisers Ferdinand und der unbarmherzigen Härte des Peter Canisius geht die wahre protestantische Kirche langsam wie eine Schnecke, aber ungebrochen aufrecht wie der Turm, ihren Weg.

 

Schloss Kreuzen

Schloß Kreuzen 

Erbaut unter den Klevenhüllern 1591, stattlicher Vierkanter mit Holzschnindeln eingedeckt, ehem. Verweserhaus. Am SW-Turm gemaltes Wappen der Widmann als Grafen von Ortenburg, SO-Turm eine Sonnenuhr. Besitz der Grafen Foscari-Widmann-Rezzonico

 



 

Sie sind hier:  >> Freizeit  >> Wandern